In Gedenken an die Fotografen-Legende Kostas Balafas (1920-2011)

Im Alter von 91 Jahren ist am 9. Oktober 2011 einer der bekanntesten Fotografen Griechenlands verstorben. Kostas Balafas wurde unter anderem durch seine Fotografien im zweiten Weltkrieg und im griechischen Bürgerkrieg „Antartiko“(1941-1944) bekannt. Kein anderer hat es geschafft, den Überlebenskampf der „einfachen“ Menschen, vor allem aus der nord-westlichen Bergregion Epirus, so präzise in Bilder festzuhalten. Seine Bilder gelten als der „Spiegel der griechischen Seele“.

Erst ein Absturz eines italienischen Kriegsflugzeuges ebnete ihm den Weg zu seinem riesigen Fotoarchiv. Aus den Trümmern des Flugzeuges ging eine Box hervor, indem sich viele Laufmeter hochwertiges Ferrania Capelli Filmmaterial befand. Die große Berichterstattung konnte somit beginnen.

Auf mich hat Kostas Balafas dauerhaft eine extrem inspirierende und zugleich magische Wirkung gehabt. Den Wunsch ihn einmal persönlich zu treffen, konnte ich leider nicht verwirklichen. Seine Bildern werden jedoch weiter in mir sprechen. Ruhe in Frieden großer Meister.

Be Sociable, Share!