hochfellner doppelseite

Fast hätte es mit dem 4. Stern geklappt…

Der Arbeitsalltag eines Busfahrers ist normalerweise wenig glamourös. Bei Wolfgang Hochfellner, dem Busfahrer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, heißen die Fahrgäste jedoch Michael Ballack oder Mario Gomez. Der Job führt den gebürtigen Hessen rund um den Globus – und im Sommer zum letzten mal zu einem großen Turnier. Seinen Wunsch, den 4. Stern mit nach Hause zu bringen, hätte er sich fast verwirklicht.

Für das Kundenmagazin „autopilot“ durfte ich Wolfgang Hochfellner in der DFB-Zentrale in Frankfurt porträtieren, leider ohne den Bus, der zu diesem Zeitpunkt nicht vor Ort war. Glücklicherweise kam er zwei Wochen später samt dem Team-Bus auf den Stuttgarter Schlossplatz im Rahmen der Fußballausstellung „Gefühle, wo man schwer beschreiben kann“. Ein sehr netter und humorvoller Mensch. Jogi und seine Jungs werden ihn bestimmt nach der WM vermissen.

Das komplette Interview samt Bildmaterial gibt es hier zum durchblättern.