Zwischen Tradition und Moderne

Fotoausstellung „Es kamen Menschen“: Griechische Migranten heute

Es kamen Menschen: Griechische Migranten heute
Fotoausstellung im Europahaus, Nadlerstraße 4, 70173 Stuttgart
Eröffnung: Donnerstag, 25. März 2010, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 25. März bis 30. April 2010
Öffnungszeiten: Mo. – Do. 8:00 – 17.30 Uhr, Fr. 8:00 – 15:00 Uhr

Veranstalter: Initiative – „Kalimera Deutschland“
Vor 50 Jahren warb Deutschland die ersten Gastarbeiter aus Griechenland an. Sie wurden gebraucht, um das Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit zu verwirklichen. Doch, wie Max Frisch feststellte: Wir riefen Arbeitskräfte und es kamen Menschen.

Diesen Menschen ist der Fotograf und Graffitikünstler Nikolaos Radis auf der Spur. Er stammt selbst aus einer griechischen Migrantenfamilie. Radis wendet sich dem Hier und Heute zu. Er begleitet die Veranstaltungsreihe „Kalimera Deutschland“ und porträtiert die griechischen Einwanderer und deren Nachkommen. In Radis Bildern werden abstrakte Begriffe wie Heimat oder Integration auf einen individuellen, persönlichen Maßstab heruntergebrochen. Er zeigt, dass jeder Mensch auf seine eigene Art und Weise in Deutschland angekommen ist. Die Bilder werden von zusammengefassten Biografien der Menschen begleitet.

www.nikolaosradis.de

www.kalimera-deutschland.de

mitropoulos valasiadou sidiropoulos lanaridou kouroutzidis klomidiotis

Zwischen Tradition und Moderne
Zwischen Tradition und Moderne